Share

Laut einer neuen weltweiten Studie, die Insight Avenue im Auftrag von SUSE durchführte, stehen IT-Entscheider unter dem Druck, in den nächsten zwei Jahren durch Technologieinvestitionen greifbare Ergebnisse zu erzielen. Es wird erwartet, dass dieser Druck durch die globale Pandemie weiter zunehme wird. Achtzig Prozent der befragten IT-Entscheider sind der Ansicht, dass eine Optimierung des Rechenzentrums entscheidend für künftige Innovationen ist. Public Cloud Provider wie Microsoft Azure, können Unternehmen dabei unterstützen.

SUSE erweitert sein Lösungsangebot für Azure, das auf die Bedürfnisse unserer gemeinsamen Kunden entwickelt wurde. Unternehmen müssen sich schnell, sicher und effizient verändern und wachsen. Um diese Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, baut SUSE seine Zusammenarbeit mit Microsoft weiter aus. Die neuen Angebote umfassen:

 

  • SUSE Linux Enterprise Server und SUSE CaaS Platform unterstützt von Microsoft Azure Arc für  Servers, vereinfacht den Wandel zu einer Hybrid Cloud Infrastruktur. Azure Arc erweitert das Azure Management auf Server und Kubernetes Clustern und ermöglicht den Einsatz von Azure-Datendiensten überall, On-Premise bis hin zu Multi-Clouds. Azure Arc für Server bietet Kunden eine zentrale Kontrollebene mit Sicherheits- und Governance-Funktionen für SUSE Linux Enterprise Server-Systeme, die außerhalb der Azure-Cloud gehostet werden, wie etwa. Edge-Implementierungen. In Zusammenarbeit mit Azure Arc orchestriert SUSE Manager die Implementierung und den Lebenszyklus der Systeme, während Azure Arc die Einhaltung von Richtlinien verwaltet. Azure Arc ist derzeit als Vorschau zugänglich und steht allen Azure-Kunden zur Verfügung. Darüber hinaus wird SUSE Linux Enterprise Server auf SQL Server 2019 vollständig für den produktiven Einsatz für die Benutzer unterstützt, die ihren Datenbestand vor Ort modernisieren oder SQL Server in virtuellen Maschinen auf Azure ausführen möchten.

 

  • Die SUSE Cloud Application Platform ist ab sofort auf Microsoft Azure als Bring-your-own-Subscription (BYOS)-Angebot via Azure Marketplace erhältlich. Diese Version vereinfacht die Implementierung der SUSE Cloud Application Platform in den Azure Kubernetes Service, so ermöglicht sie Entwicklern ein schnelleres und produktiveres Arbeiten. Durch neue Terraform-Skripts sind Kunden in der Lage Kubernetes Cluster schnell, korrekt und wiederholbar einzurichten. Durch die Implementierung der SUSE Cloud Application Platform zusätzlich zu einer Kubernetes-Distribution mit vollem Funktionsumfang, wie etwa Azure Kubernetes Service, werden Probleme bei Skalierung und mit gemischten Umgebungen vermieden. Über ein Open Service Broker API können Kunden das gesamte Azure-Ökosystem nutzen und so ihre Infrastrukturinvestitionen maximieren.

 

  • SUSE Linux Enterprise High Performance Computing ist ab sofort auf Microsoft Azure über den Azure Marketplace sowohl als Pay-as-you-go– (PAYG) als auch als BYOS-Angebot erhältlich. SUSE Linux Enterprise HPC enthält einen auf Azure abgestimmten Kernel, der gezielt für einen schnelleren Durchsatz und geringere Latenzzeiten entwickelt wurde, und dadurch erhöhte Lösungskapazitäten bietet. Für Kunden, die datenintensive, ständig wachsende Anwendungen entwickeln, lässt sich jetzt sowohl die Bereitstellung als auch die Skalierbarkeit von Lösungen beschleunigen, die bisher auf teure, fest installierte lokale Infrastrukturen beschränkt waren. Dies kann sowohl nativ oder durch Cloud-Bursting erfolgen. Der Support für diese Open Source-Lösung erfolgt gemeinsam durch SUSE und Microsoft.

 

Arpan Shah, General Manager von Azure sagt: “Microsoft und SUSE arbeiten zusammen, um unseren Kunden genau die Funktionen und Kosteneinsparungen zu bieten, die sie benötigen. Das gilt für die  Unterstützung hybrider Implementierungen über Azure Arc mit SUSE Linux Enterprise Server VMs und SQL Server auf SUSE Linux Enterprise Server bis hin zu einer schnelleren Implementierung bei unternehmenskritischen SAP-Workloads mit SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications auf Azure. Weitere 231 SUSE-zertifizierten ISV-Anwendungen für HPC Hochleistungs-Computing ermöglichen, die integrierte Ausführung datenintensive Aufgaben in unserer Cloud. Microsoft Azure und SUSE Linux Enterprise Server helfen Unternehmen, produktiver zu sein.”

Weitere Informationen finden Sie unter SUSECON Digital

Die SUSECON Digital zeigt SUSE- und Azure-Lösungen in Aktion in den SUSECON Digital Keynotes sowie in den Technik-Seminaren. Keynotes und erste Technik-Seminare sind ab dem 20. Mai ab 15 Uhr online verfügbar. Registrieren Sie sich kostenlos unter www.susecon.com

Share
(Visited 1 times, 1 visits today)

Category: Announcements, Events, SLES on Azure, SUSECON
This entry was posted Donnerstag, 28 Mai, 2020 at 3:06 pm
You can follow any responses to this entry via RSS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No comments yet