Die wichtigsten Funktionen

Unbegrenzte Skalierbarkeit mit einem verteilten Storage-Cluster, das darauf ausgelegt ist, Tausende von Knoten und Umgebungen mit mehreren Hundert Petabyte und darüber hinaus zu skalieren, um Ihre wachsenden Datenanforderungen zu erfüllen.

Ein einziger, wirklich einheitlicher und softwaredefinierter Storage-Cluster, der Anwendungen mit Objekt-, Block- und Dateisystem-Storage, universellen und uneingeschränkten Zugriff auf Ihre vorhandenen und modernen Anwendungen sowie die Automatisierung der Lebensdauer Ihrer Daten mit Hochverfügbarkeits- und Disaster Recovery-Optionen umfasst.

Nutzen Sie handelsübliche Standardhardware, die mindestens 30 Prozent günstiger ist als durchschnittliche kapazitätsoptimierte Lösungen, und erzielen Sie erhebliche Einsparungen bei Investitionsausgaben

Hochgradig redundantes Storage-Infrastrukturdesign maximiert die Anwendungsverfügbarkeit ohne Single Points of Failure.

Funktionen zur eigenständigen Problembehebung zur Minimierung des Storage-Verwaltungsaufwands und Optimierung der Datenplatzierung, sodass eine schnelle Wiederherstellung von Redundanzen möglich ist, wodurch maximale Systemstabilität und -verfügbarkeit gewährleistet werden.

Automatische Anpassung und optimierte Datenplatzierung mit einer leicht zu verwaltenden, intelligenten Lösung, die die Datenauslastung und die Infrastruktur kontinuierlich überwacht, ohne dass manuelle Eingriffe erforderlich sind oder zusätzliches IT-Personal eingestellt werden muss.

Referenzarchitektur:

Infografik

Die Lösung umfasst die folgenden unterstützten Protokolle:

  • Legacy-Protokolle
    • iSCSI
    • NFS
    • CIFS/SMB
  • Native Protokolle
    • RBD (Block)
    • RADOS (Objekt)
    • CephFS (mit mehreren aktiven MDS-Servern)
    • S3 und Swift

Referenzarchitekturen für Partner finden Sie hier

Beschleunigen Sie Ihre softwaredefinierte Infrastruktur mit SUSE Select Services

Beschleunigen Sie Ihre softwaredefinierte Infrastruktur mit SUSE Select Services

SUSE Select Services ist die perfekte Ergänzung zu SUSE OpenStack Cloud und SUSE Enterprise Storage durch Bereitstellung eines maßgeschneiderten Mix aus Beratung, Wartung, Support und Wissenstransfer für schnellen ROI.

Technische Daten

Cluster-Mindestkonfiguration

  • Vier Objekt-Storage-Knoten
    • 10 GB-Ethernet (zwei mit mehreren Switches verbundene Netzwerke)
    • 32 OSDs pro Storage-Cluster
    • OSD-Journal kann auf einem OSD-Laufwerk gespeichert werden
    • Dediziertes OS-Laufwerk für jeden Objekt-Storage-Knoten
    • 1 GB RAM pro TB Raw-OSD-Kapazität für jeden Objekt-Storage-Knoten
    • 1,5 GHz pro OSD für jeden Objekt-Storage-Knoten
    • Ceph Monitors, Gateway- und Metadaten-Server können auf Objekt-Storage-Knoten gespeichert werden
      • Drei Ceph Monitor-Knoten (SSD für dediziertes OS-Laufwerk erforderlich)
      • Für Ceph Monitors, Objekt-Gateways und Metadaten-Server-Knoten ist eine redundante Implementierung erforderlich
      • Für iSCSI-Gateways, Objekt-Gateways und Metadaten-Server sind inkrementelle 4 GB RAM und vier Kerne erforderlich
  • Separater Verwaltungsknoten mit 4 GB RAM, vier Kernen, 1 TB Kapazität

Mindestanforderungen an die Hardware

Empfohlene Mindestvoraussetzungen pro Storage-Knoten:

  • 2 GB RAM pro Objekt-Storage-Gerät (OSD)
  • 1,5-GHz-CPU-Kern pro OSD
  • Separate 10-GbE-Netzwerke (Public/Client und Backend)
  • OSD-Laufwerke in JBOD-Konfiguration oder lokales RAID
  • OSD-Laufwerke sollten ausschließlich von SUSE Enterprise Storage verwendet werden
  • Dediziertes Laufwerk/SSD für das Betriebssystem, vorzugsweise in einer RAID 1-Konfiguration
  • Zusätzliche 4 GB RAM, wenn Cache Tiering verwendet wird

Empfohlene Mindestvoraussetzungen pro Monitor-Knoten:

  • 3 SUSE Enterprise Storage Monitor-Knoten empfohlen
  • 2 GB RAM pro Monitor-Knoten
  • SSD oder schnelles HDD in einer RAID 1-Konfiguration
  • Bei Installationen mit weniger als sieben Monitor-Knoten können diese auf dem Systemlaufwerk der OSD-Knoten gehostet werden.
  • Für eine optimale Leistung sollten keine virtualisierten, sondern Bare-Metal-Monitor-Knoten verwendet werden.
  • Das Mischen von OSDs oder Monitor-Knoten mit dem tatsächlichen Workload wird nicht unterstützt.
  • Die Konfigurationen können je nach Größe und Leistungsanforderungen von den empfohlenen Daten abweichen bzw. diese überschreiten.
  • Verbundene Netzwerkschnittstellen für Redundanz

Anwenderberichte

Pacific Textiles

  • Schnellere, flexiblere Abläufe unterstützen das Unternehmen bei der Erfüllung enger Produktionsfristen
  • Unterstützung einer einfachen und schnellen Anwendungsbereitstellung, wodurch IT-Teams Zeit und Geld sparen
  • Verringerung des Platzbedarfs für Hardware durch die Ausführung weiterer Anwendungen in einer Private Cloud

QSC

  • Erhöhung der Flexibilität für Kunden ohne Sicherheitsrisiken
  • Verringerung der Latenz bei der Verbindung mit Cloud-Ressourcen
  • Schaffung eines einzigartigen Hybrid Cloud-Angebots für mittelständische deutsche Unternehmen

Experian

  • Optimierte Nutzung von Speicherkapazität und damit geringere Investitionskosten
  • Verbesserte Leistung und Geschäftskontinuität
  • Automatisierte Workload-Zuweisung, wodurch dem IT-Personal mehr Zeit für wesentliche Aufgaben bleibt

Swinburne University of Technology

  • Bietet eine leistungsstarke, flexible Storage-Plattform zur Unterstützung innovativer Forschungsprojekte
  • Bereitstellung von lokalem Storage zu ungefähr der Hälfte der Kosten eines vergleichbaren Public Cloud-Services
  • Dank extremer Skalierbarkeit kann Swinburne problemlos mit steigenden Forschungsdatenvolumina Schritt halten

IRIS

  • Erlangte kostengünstige Massenspeicherfunktionen der Unternehmensklasse
  • Gewährleistung einer unterbrechungsfreien Skalierbarkeit für geschäftskritische Client-Umgebungen
  • Wiederverwendung vorhandener und handelsüblicher Hardware bei niedrigen Kosten

Orchard Park Police Department

  • Sorgt für eine konstante Netzwerkleistung von 400-500 IOPS
  • Unterstützt Body-Cams und entscheidende Überwachungs-Tools
  • Bietet die Möglichkeit, Videodaten für juristische Zwecke aufzubewahren
  • Pacific Textiles
  • QSC
  • Experian
  • Swinburne University of Technology
  • IRIS
  • Orchard Park Police Department

Bewertungen des SUSE Linux Enterprise Server durch Kollegen aus dem gleichen Fachgebiet – verifiziert von Gartner.

„Branchenführendes Produkt mit umfangreichen Ceph-Funktionen, das großartige Automatisierungs- und schnelle Support-Services beinhaltet (Bug-Fixes, Funktionsimplementierung usw.). SUSE stellt uns einen erstklassigen Support für unsere Installationen zur Verfügung, darunter Consulting zu architekturbezogenen Themen, Hardware-Auswahl, Netzwerk und Implementierung.“

„Einfache Bereitstellung, viele Optionen danach, stets hilfreicher Support. SES ermöglicht es uns, genau das anzubieten bzw. zu konfigurieren, was wir benötigen.“

„SUSE Enterprise Storage ist eine Softwarelösung, die uns die Möglichkeit zur Transformation unserer Storage-Infrastruktur bietet, sodass wir nun große Datenmengen speichern können, und dazu noch einfach zu verwalten ist.“

*Gartner Peer Insights-Bewertungen stellen die subjektive Sicht einzelner Endbenutzer anhand ihrer eigenen Erfahrungen dar und geben nicht die Meinung von Gartner oder seinen Tochterunternehmen wieder.

*Das Gartner Peer Insights-Logo ist eine Marke und Servicemarke von Gartner Inc. und/oder seiner Tochterunternehmen und wird mit ihrer Erlaubnis hier verwendet. Alle Rechte vorbehalten.

Entdecken Sie unsere Angebote für Support und Services

Transformieren Sie guten Gewissens Ihre Infrastruktur mit einem Partnerunternehmen, das Sie dabei unterstützt, den Anforderungen der digitalen Wirtschaft gerecht zu werden.
Support für Nonstop-IT
Zugriff auf reale Personen, die sich Ihrer IT kompetent und mit Leidenschaft widmen – rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr
Weitere Informationen
Services, die die IT-Transformation ermöglichen
Bauen Sie vertrauensvolle Beziehungen auf, um mit flexiblen Serviceangeboten auf Geschäftsanforderungen zu reagieren.
Weitere Informationen
Schulungsressourcen für die digitale Wirtschaft
Erwerben Sie Fachkenntnisse durch Zugriff auf Schulungen zu Open-Source-Lösungen.
Weitere Informationen

Blogs

Weitere Informationen

Happy Holidays from the SUSE Academic Program  

Our gift to you:   The holiday season is all about giving and at SUSE we want to continue to give…

Weitere Informationen

SUSE Enterprise Storage bei Server-Hersteller Thomas-Krenn

Techniker und Admins sind von SUSE Enterprise Storage (SES) und offenem Software Defined Storage…

Weitere Informationen

Introducing SUSE Enterprise Storage 6

SUSE Enterprise Storage 6: Scalable and Resilient, more Cost-Effective and Automatically Optimized …

Partner

Zertifizierte Software – Katalog

Der SUSE Partner Software Catalog enthält kommerziell unterstützte Partnersoftware, die unter SUSE und mit Software von SUSE ausgeführt wird. Suchen Sie nach einem Partner, der für die Arbeit mit SUSE zertifiziert ist.

Nachrichten

Weitere Informationen

SUSE Enterprise Storage für Spectrum Protect zertifiziert

Die Zertifizierung von SUSE Enterprise Storage für IBM Spectrum Protect gibt Unternehmen die…

Weitere Informationen

SUSE Enterprise Storage 5.5 ab sofort verfügbar

Wachsender Bedarf an günstigem Daten-Storage // Open-Source-Innovationen ohne kostenintensive…

Weitere Informationen

SUSE vereinfacht Storage-Management mit neuem Dashboard für Ceph

SUSE treibt mit eigenen Entwicklern das Open-Source-Projekt Ceph voran – mit einem brandneuen…