SUSE Linux Enterprise High Availability Extension

Maximieren Sie Ihre Serviceverfügbarkeit und verabschieden Sie sich endgültig von Ausfällen. SUSE Linux Enterprise High Availability Extension ist eine ausgereifte, branchenführende Open Source-Technologie für Hochverfügbarkeits-Clustering, die einfach einzurichten und zu verwenden ist. Sie kann in physischen und/oder virtuellen Umgebungen implementiert werden, und Sie können je nach Unternehmensbedürfnissen Cluster von physischen und virtuellen Servern oder einer beliebigen Kombination der beiden Servertypen erstellen.

HAUPTVORTEILE
  • Verwaltung von Pacemaker-HA-Clustern mithilfe der High Availability Web Konsole (Hawk)
  • Einfache und schnelle Einrichtung
  • Hochleistungsfähiges Oracle Cluster File System 2 (OCFS2)
  • Global File System 2 mit zahlreichen Funktionen
  • Eine ausgereifte, auf Pacemaker basierende HA-Lösung der fünften Generation
  • HAProxy-Unterstützung als Ergänzung zum Lastausgleich des virtuellen Servers von Linux
  • Update auf die neueste Version von Relax and Recover (ReaR)
  • Unterstützung für EMC NetWorker-Verbindungsschnittstelle und btrfs-Dateisystem enthalten
Zum Anzeigen von weiteren Funktionen hier klicken
Version 12

Systemanforderungen

Empfehlungen für spezielle Einsatzzwecke
  • 512 MB bis 4 GB RAM, mindestens 256 MB pro CPU
  • 4 GB Festplattenspeicher, 16 GB für Snapshot/Rollback des Betriebssystems
  • Netzwerkkarte (Ethernet, Wireless oder Modem)
  • Netzwerkredundanz
  • I/O-Fencing-Mechanismus und ggf. gemeinsamer Speicher
  • Für virtuelle Xen-Hostserver (Xen): mindestens 512 MB RAM für jeden virtuellen Hostserver
  • Für virtuelle Hostserver (KVM): Die KVM-Werte sind identisch mit SUSE Linux Enterprise Server.
  • Für virtuelle Maschinen (Xen oder KVM): mindestens zusätzliche 256 MB RAM für jede virtuelle Maschine
(Fortsetzung)
  • Für Druckserver: ein relativ schneller Prozessor oder zusätzliche Prozessoren für höhere serverbasierte Druckleistung
  • Für Webserver: zusätzlicher Arbeitsspeicher für besseres Caching und zusätzliche Prozessoren für höhere Leistung bei Webanwendungen
  • Für Datenbankserver: zusätzlicher Arbeitsspeicher für besseres Caching und mehrere Festplatten für parallele Ein- und Ausgabe
  • Für Dateiserver: zusätzliche Arbeitsspeicher- und Festplattenkapazität oder ein RAID-System für besseren E/A-Durchsatz
Mindestsystemanforderungen für Linux-Server
  • Lokale Installation: 512 MB RAM, empfohlen 512 MB Swap
  • 2 GB verfügbarer Festplattenspeicher (mehr empfohlen, 8,5 GB für alle Muster)
  • 16 GB für Snapshot/Rollback des Betriebssystems
Zum Anzeigen von weiteren Spezifikationen hier klicken

Worum handelt es sich bei SUSE Linux Enterprise High Availability Extension?

SUSE Linux Enterprise High Availability Extension ist eine ausgereifte und branchenführende Open Source-Technologie für Hochverfügbarkeits-Clustering, die einfach einzurichten und zu verwenden ist. Die Implementierung kann sowohl in klassischen Client-Server-Umgebungen als auch in virtuellen Umgebungen erfolgen. Zusammen mit GEO-Clustering für SUSE Linux Enterprise High Availability Extension kann die Geschäftskontinuität gewährleistet, die Datenintegrität geschützt und die Serviceverfügbarkeit für unternehmenskritische Workloads lokal und sogar über große Entfernungen maximiert werden.

Wir möchten Linux-Cluster implementieren und benötigen Unterstützung. Wie kann SUSE uns helfen?

Dank der erstklassigen Unterstützung von SUSE können Sie SUSE Linux Enterprise Server-Cluster problemlos implementieren und verwalten. Ob Sie nun einen mittelständischen Betrieb leiten oder ein internationales Unternehmen – SUSE verfügt über die nötigen Ressourcen für den Aufbau und die Verwaltung Ihrer IT-Umgebung. Nutzen Sie die Erfahrung unserer Consulting-Experten, profitieren Sie von branchenführenden Schulungen und vertrauen Sie auf unsere preisgekrönte Supportorganisation, um sicherzustellen, dass Sie das Optimum aus Ihren IT-Investitionen herausholen.

Warum wird das Produkt als „Extension“ bezeichnet?

Das Produkt wird als „Extension“ (deutsch: Erweiterung) bezeichnet, da es sich um ein Zusatzprodukt zu SUSE Linux Enterprise Server 12 handelt und es die Funktionen des Serverbetriebssystems erweitert. Für die Einrichtung von hochverfügbaren Linux-Clustern benötigen Sie sowohl SUSE Linux Enterprise Server als auch SUSE Linux Enterprise High Availability Extension. Außerdem sind für beides bezahlte Subscriptions notwendig, um den technischen Support und Wartungsservices für Ihre geclusterten Linux-Server zu erhalten.

Benötige ich eine weitere Subscription für Geo-Clustering?

Ja. Um technischen Support und Wartung für geografisch verteilte, geclusterte Linux-Server zu erhalten, ist neben aktiven Subscriptions für SUSE Linux Enterprise Server und SUSE Linux Enterprise High Availability Extension eine separate Subscription für Geo-Clustering für SUSE Linux Enterprise High Availability Extension erforderlich.

Zum Anzeigen von weiteren Fragen hier klicken

Einfaches Verwalten geclusterter Linux-Server

 

SUSE Linux Enterprise High Availability Extension umfasst eine leistungsstarke, einheitliche Kommandozeilenschnittstelle, mit der erfahrene IT-Manager ihre geclusterten Linux-Server schnell und einfach installieren, konfigurieren und verwalten können. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine grafische Benutzeroberfläche, mit der sich die geclusterte Umgebung einfach bedienen sowie intuitiv überwachen und verwalten lässt.

Mehr ›

Verbessern der Verfügbarkeit von Services sowie der Ressourcenauslastung

SUSE Linux Enterprise High Availability Extension ist eine der wenigen Clustering-Lösungen, die das heterogene Clustern von physischen und virtuellen Linux-Servern ermöglichen. Diese vielseitige Lösung bietet eine beispiellose Flexibilität und sorgt gleichzeitig für höhere Serviceverfügbarkeit und bessere Ressourcenauslastung.

Mehr ›

Minimieren von Datenverlusten

 

Alle Unternehmen verwenden große Mengen an Daten und legen daher größten Wert darauf, vertrauliche Unternehmensinformationen und geistiges Eigentum optimal zu schützen. Dank SUSE Linux Enterprise High Availability Extension können Sie Ihre Datenbestände mit der vorhandenen IT-Infrastruktur schützen, damit möglichst wenig Daten durch Beschädigungen oder Ausfälle verloren gehen.

Mehr ›