Die wichtigsten Funktionen

Bietet erweiterte RAS-Funktionen (Reliability, Availability and Serviceability; Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit), die für IBM Power Systems optimiert sind, um die Kosten zu reduzieren und die Zuverlässigkeit für geschäftskritische Anwendungen zu steigern.

Erfüllt die Anforderungen in puncto verbesserte Anwendungsleistung und sofortiger Zugriff auf Daten

Beschleunigung von Innovationen und Verkürzung von Bereitstellungszeiten für eine schnellere Markteinführung

Technische Daten

Unterstützte Server

IBM POWER8- und POWER9-Prozessor-basierte Systeme sowie OPAL-Systeme (OpenPOWER Abstraction Layer) im Little Endian-Modus (ppc64le).

Unterstützte Hypervisoren

PowerVM und PowerKVM plus KVM-Unterstützung als technische Vorschau für ausgewählte IBM-Systeme.

MINDESTANFORDERUNGEN FÜR HARDWARE

Die SUSE Linux Enterprise Server for POWER-Mindestanforderungen für Hardware finden Sie in der SUSE Linux Enterprise Server 15-Kurzanleitung.