Ihr Unternehmen muss flexibel genug sein, um schnell und problemlos auf neue Anforderungen einzugehen. Genau das ist mit SUSE OpenStack Cloud möglich. Außerdem erhalten Sie die ideale Plattform für noch mehr Innovationen, mit der Sie gleichzeitig die Kontrolle über die Kosten behalten und diese sogar noch senken können. Die Lösung bietet Ihnen eine unternehmenstaugliche Technologie zum Aufbau von Private Clouds als Infrastructure-as-a-Service (IaaS), um auf automatisierte Pools mit IT-Ressourcen zuzugreifen, mit denen Sie in Ihrem Rechenzentrum effizient Anwendungen und Workloads entwickeln und ausführen können. SUSE OpenStack Cloud ist absolut kompatibel mit SUSE Enterprise Storage auf Basis von Ceph und bietet somit hochgradig skalierbare und stabile, softwaredefinierte Storage-Funktionen.

Die wichtigsten Funktionen
  • Optimierter Installationsvorgang
  • Integration in das SUSE Portfolio
  • Zuverlässig und produktionsbereit
  • Basierend auf OpenStack Newton-Version
  • Unterstützt SUSE Linux Enterprise Server 12 Service Pack 2

SUSE OpenStack Cloud basiert auf OpenStack, der führenden Open Source-Lösung für Private Clouds.

Lernen Sie unsere regionalen OpenStack Cloud-Partner kennen.

Zum Anzeigen von weiteren Funktionen hier klicken
Version 7

Systemanforderungen

SUSE OpenStack Cloud-Administrationsserver
  • Umfasst Anspruch auf SUSE Linux Enterprise Server 12 SP2 mit Support nur für Verwaltungsknoten
SUSE OpenStack Cloud-Kontrollknoten
  • Umfasst den Anspruch auf SUSE Linux Enterprise Server 12 SP2 mit Support nur für Kontrollknoten
  • Umfasst Hochverfügbarkeitsanspruch mit Support nur für Kontrollknoten
SUSE OpenStack Cloud-Kontrollknoten für VMware oder Z/VM
  • Umfasst den Anspruch auf SUSE Linux Enterprise Server 12 SP2 mit Support nur für Kontrollknoten
  • Umfasst Hochverfügbarkeitsanspruch mit Support nur für Kontrollknoten
SUSE OpenStack Compute oder Swift Storage-Knoten
  • Flexible Cloud-Optionen
  • KVM- oder Xen-virtualisierungsfähig
  • Integration in VMware-Umgebungen erfordert VMware vCenter 5.1 oder höher
Hardware
  • SUSE OpenStack Cloud wird von allen SUSE YES Certified-Serverplattformen unterstützt, die für SUSE Linux Enterprise Server-Versionen zertifiziert sind und im nachfolgenden Abschnitt zu den Softwareanforderungen aufgeführt werden
SUSE OpenStack Cloud-Administrationsserver
  • x86_64-Server
  • Intel Xeon oder höher bzw. AMD Opteron oder höher, 2 GHz, 512 KB Cache oder äquivalent (empfohlen: Intel oder AMD Multi-Core-Prozessor, 2,4 GHz)
  • Mindestens 8 GB RAM (empfohlen: 32 GB)
  • 40 GB Festplattenspeicher
SUSE OpenStack Cloud-Kontrollknoten
  • x86_64-Server
  • Intel Xeon oder höher bzw. AMD Opteron oder höher, 2 GHz, 512 KB Cache oder äquivalent (empfohlen: Intel oder AMD Multi-Core-Prozessor, 2,4 GHz)
  • Mindestens 8 GB RAM (empfohlen: 32 GB)
  • 4 GB Festplattenspeicher (für die Produktion empfohlen: 30 GB)
  • Für VM-Images, Volumes und Snapshots, die auf den Rechenknoten ausgeführt werden, wird zusätzlicher Festplattenspeicher benötigt
SUSE OpenStack Compute oder Swift Storage-Knoten
  • x86_64-Server
  • Intel-VT- oder AMD-V-Virtualisierungserweiterungen
  • Intel Xeon oder höher bzw. AMD Opteron oder höher, 2 GHz, 512 KB Cache oder äquivalent (empfohlen: Intel oder AMD Multi-Core-Prozessor, 2,4 GHz)
  • 4 GB RAM sowie zusätzlicher RAM für jede virtuelle Maschine (für die Produktion empfohlen: 16 GB)
  • 30 GB Festplattenspeicher sowie zusätzliche Kapazität für den lokalen Storage auf virtuellen Maschinen oder den Storage auf verteilten Objektsystemen

Was ist die OpenStack Foundation?

Die OpenStack Foundation fördert und beaufsichtigt die Entwicklung von Open Source-Software zum Aufbau hochgradig skalierbarer Private und Public Clouds. Unterstützt wird die OpenStack Foundation von einer Gemeinschaft aus über 645 Unternehmen und mehr als 64.000 Einzelmitgliedern*.

SUSE ist ein Gründungsmitglied und Platinsponsor der OpenStack Foundation und wirkt aktiv im OpenStack-Softwareprojekt mit.

*Stand: November 2016

Was ist SUSE OpenStack Cloud?

Die automatisierte Cloud-Computing-Plattform SUSE OpenStack Cloud ermöglicht Unternehmen die schnelle Bereitstellung und einfache Verwaltung von hochverfügbaren, gemischten Hypervisor-OpenStack-Private Clouds. SUSE OpenStack Cloud vereint die Leistungsstärke von OpenStack und anderen Open Source-Projekten wie Ceph mit der hervorragenden Leistung des Engineerings und Supports von SUSE.

Welche OpenStack-Projekte werden in SUSE OpenStack Cloud unterstützt?

SUSE OpenStack Cloud 7 unterstützt die Komponenten der OpenStack Newton-Version, einschließlich der Projekte von Nova, Glance, Keystone, Horizon, Swift, Neutron, Cinder, Ceilometer, Heat, Trove*, Sahara*, Manila, Ironic*, Magnum, Murano, Tempest*, Barbican* und Designate.

Darüber hinaus ist Support für die Einrichtung und Administration des Crowbar-Projekts inbegriffen sowie für Ceph und Rados Gateway für verteilten Block- und Objekt-Storage.

SUSE unterstützt auch ausgewählte Partner-Plugins für Block Storage und Networking. SUSE OpenStack Cloud entspricht den Anforderungen von OpenStack DefCore zur Interoperabilität.

*In Entwicklungsphase

Zum Anzeigen von weiteren Fragen hier klicken
Zum Anzeigen von weiteren Ressourcen hier klicken

Unternehmenszuverlässigkeit für produktionsbereite Workloads

SUSE bietet eine einfache und automatisierte Installation von hochverfügbaren Services für OpenStack, um ungeplanten Ausfallzeiten entgegenzuwirken. Sie können also fortlaufend bei Bedarf auf die wichtigen Ressourcen in der Cloud zugreifen. SUSE OpenStack Cloud bietet außerdem Hochverfügbarkeit für Linux-Rechenknoten und -Workloads. Dies erleichtert den Support traditioneller und unternehmenskritischer Workloads, die ursprünglich nicht für die Cloud-Architektur entwickelt wurden.

Mehr ›

Geschäftlicher Nutzen und Investitionsschutz

OpenStack bietet eine funktionsreiche und zukunftssichere Cloud-Investition. Dies ist die ideale Plattform zum Aufbau Ihrer Private Cloud-Infrastruktur. Da es sich um eine Open Source-Lösung handelt, profitieren Sie von Wahlmöglichkeiten und Flexibilität. Gleichzeitig sind Sie nicht mehr an einen einzigen Hersteller gebunden und vermeiden Kosten, die oft mit proprietären Cloud-Angeboten verbunden sind.

Mehr ›

Einfacher Aufbau und einfache Verwaltung von Cloud-Anwendungen

Mit SUSE Studio und SUSE Manager erstellen und verwalten Sie Linux-Workloads in Private und Public Clouds.

Mehr ›

Meinungen zu SUSE OpenStack Cloud
Gewinner des Network Computing Awards 2016
„Cloud Enabler of the Year“
Gewinner des SVC Awards 2016
Best Software-defined Solution