< Zurück zum Produkt

Service Pack 3–Highlights

SUSE Linux Enterprise Server ist ein erstklassiges, sicheres Open Source-Serverbetriebssystem, das für die Ausführung unternehmenskritischer Workloads in virtualisierten, cloudbasierten und klassischen Client-Server-Umgebungen entwickelt wurde. Das Betriebssystem legt die Latte sogar noch höher, wenn es darum geht, Organisationen durch höhere Innovationsgeschwindigkeiten, verbesserte Systemzuverlässigkeit, die Einhaltung strenger Sicherheitsanforderungen und die Anpassung an neue Technologien zu unterstützen. Das neueste Service Pack 3 optimiert Ihre Infrastruktur mit Unterstützung für die neuesten Hardware-Umgebungen für ARM-System-on-Chip, Intel, AMD, SAP HANA, z Systems und NVM Express over Fabrics.

Hauptvorteile
  • Holen Sie das Beste aus Ihrer IT-Infrastruktur heraus und zwar mit neuer Hardware-Plattform-Unterstützung, mit der Sie von einer höheren Rechendichte, Infrastrukturagilität, Reaktionsgeschwindigkeit und der Möglichkeit profitieren, Workloads und Sicherheit zu skalieren.
  • Verhindern Sie Ausfallzeiten mit Erweiterungen für eine hohe Verfügbarkeit, einschließlich einer benutzerfreundlichen Schnittstelle sowie verbesserter Geo-Clustering-Unterstützung.
  • Machen Sie Ihre Infrastruktur effizienter und sicherer mit schnellerem Zugriff auf Daten, verbesserter Datenbankleistung und optimierten SAP-Anwendungen.

Hardware-Plattformen

Holen Sie das Beste aus Ihrer IT-Infrastruktur heraus und zwar mit neuer Hardware-Plattform-Unterstützung, mit der Sie von einer höheren Rechendichte, Infrastrukturagilität, Reaktionsgeschwindigkeit und der Möglichkeit profitieren, Workloads und Sicherheit zu skalieren.

  • Heißen Sie umfassende Hardware- und Virtualisierungsunterstützung – mit höherer Rechendichte, geringerem Stromverbrauch und wirtschaftlicher Hardware mithilfe neuer ARM-basierter SoC-Systeme willkommen.
  • Verbessern Sie die Infrastrukturflexibilität mit Unterstützung für die neueste und leistungsstärkste Xeon® Processor Scalable-Produktfamilie von Intel.
  • Steigern Sie die Reaktionsfähigkeit mit zusätzlicher Unterstützung für die neuesten AMD EPYC™- und Ryzen™-Prozessoren.
  • Unterstützung Sie das Wachstum von Transaktionen und Workloads für sehr große HANA-Workloads auf POWER mit erweitertem virtuellen Adressraum.
  • Optimieren Sie Workloads und erhöhen Sie die Datensicherheit für z Systems mit SUSE KVM auf z und erweiterter kryptographischer Unterstützung.
  • Hochverfügbarkeit

    Verhindern Sie Ausfallzeiten mit Erweiterungen für eine hohe Verfügbarkeit, einschließlich einer benutzerfreundlichen Schnittstelle sowie verbesserter Geo-Clustering-Unterstützung.

  • Verbessertes Geo-Clustering Recovery Management mit einem Geo-Cluster-Bootstrap-Kit, das die Cluster-Implementierungen vereinfacht.
  • Erhöhen Sie die Sichtbarkeit, und verbessern Sie das Management Ihrer Umgebung mit hoher Verfügbarkeit mit einer aktualisierten grafischen Benutzeroberfläche.
  • Schnellere Amortisierung durch eine Kurzanleitung für die Hochverfügbarkeit und Geo-Clustering-Erweiterungen, damit Sie binnen kürzester Zeit betriebsbereit sind.
  • Performance und Sicherheit

    Machen Sie Ihre Infrastruktur effizienter und sicherer mit schnellerem Zugriff auf Daten, verbesserter Datenbankleistung und optimierten SAP-Anwendungen.

  • Verbessern Sie die Anwendungsleistung mit schnellen lokalen NVMe(Non-Volatile Memory Express)- und Remote-Storage-Geräte mit NVMe over Fabrics (NoF). Mithilfe von NVMe können Sie die Vorteile moderner Solid-State-Speichertechnologien voll auszunutzen.
  • Steigern Sie die Datenbankperformance mit erweitertem NV-DIMM(Non-Volatile Dual In-line Memory Module)-Blockgeräte-Unterstützung.
  • Optimieren Sie mehr SAP-Anwendungen für Performance mit Konfigurations- und Feineinstellungsunterstützung für SAP Adaptive Server Enterprise und SAP Business Objectives.
  • Erweitern Sie Sicherheitsfunktionen mit aktualisierter Unterstützung für TPM (Trusted Platform Module) 2.0 und erweiterter Unterstützung für Schlüsselserver für SAP-System-Volumes mit dem Branchenstandard KMIP.
  • Images von Service Pack 3 können auch für Public Cloud-Infrastrukturen verwendet werden. Dadurch werden die Bereitstellung von Public Cloud-Services und die Migration von lokalen Umgebungen auf die Public Cloud zum Kinderspiel.

    Die folgenden Produkte sind Teil von SUSE Linux Enterprise 12 Service Pack 3: