AMSTERDAM (SUSECon 2015)


SUSE Enterprise Storage 2 ist ab sofort verfügbar. Die neueste Version der selbstverwaltenden, selbstheilenden, verteilten softwarebasierten Storage-Lösung für Unternehmen ist die erste und einzige Ceph-basierte Lösung, die von allen Betriebssystemen genutzt werden kann. SUSE Enterprise Storage ermöglicht so allen Kunden, unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem, den Einsatz dieser deutlich wirtschaftlicheren Storage-Lösung.

SUSE arbeitet darüber hinaus gemeinsam mit seinen Partnern daran, SUSE Enterprise Storage für Geräte, die 64-Bit-ARM-Technologie nutzen, verfügbar zu machen.

„Softwaredefinierter Storage (SDS) wird die Ökonomie von Enterprise-Storage-Infrastrukturen revolutionieren“, sagt Roger Cox, Research Vice President, Data Center Convergence bei Gartner. „Gleich ob als unabhängig eingesetztes System oder als Element eines hyperkonvergierten integrierten Systems wird SDS die Art und Weise, wie die Marktführer bei SDS-Produkten Enterprise Storage einkaufen und einsetzen, wohl grundlegend verändern.“*

SUSE Enterprise Storage 2—powered by Ceph—ist eine hochgradig skalierbare und zuverlässige softwarebasierte Storage-Lösung, die Unternehmen den Aufbau von kosteneffizientem Storage auf handelsüblichen Standard-Servern und -Laufwerken ermöglicht. SUSE Enterprise Storage 2 unterstützt iSCSI in Multipath-Konfigurationen und ermöglicht somit Block-Storage auf sämtlichen Betriebssystemen und Umgebungen einschließlich Linux, UNIX und Windows. Version 2 bietet ausserdem Data-at-Rest-Verschlüsselung zur Erhöhung der Sicherheit von Hardware.

„SUSE bietet als erster Anbieter die Unterstützung heterogener Betriebssystemlandschaften. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, wie wichtig es für uns ist, Lösungen für unserer Kunden anzubieten, die nach innovativen Storage Konzepten suchen, um ihren wachsenden Speicherbedarf einfach und skalierbar decken zu können“, sagt Michael Jores, Regional Director Central Europe bei SUSE. „Die meisten Unternehmen planen die Einführung von softwaredefiniertem Storage. Für kosteneffektiven, unternehmenstauglichen Storage bietet SUSE Enterprise Storage ihnen das Beste aus dem Ceph-Projekt.“

SUSE-Entwickler haben mit dem unabhängigen Serverhersteller Thomas-Krenn.AG zusammengearbeitet, um eine Reihe gründlich getesteter, kosteneffektiver softwaredefinierter Storage-Appliances für mittelständische Kunden zu entwickeln. Von Einstiegsmodellen bis zu hochleistungsfähigen und kapazitätsoptimierten Lösungen bieten die Appliances von Thomas-Krenn auf Basis von SUSE Enterprise Storage 2 den Kunden mehr Auswahl und Flexibilität.

Dr. David Hoeflmayr, CEO der Thomas-Krenn.AG, kommentiert: „Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen den Wert von softwaredefiniertem Storage als Mittel gegen explodierende Datenspeicherkosten. Daher freuen wir uns über die Gelegenheit, als erstes Unternehmen eine Reihe auf SUSE Enterprise Storage 2 basierender SDS-Anwendungen auf den Markt bringen zu können.“

SUSE Enterprise Storage ist als Option mit SUSE OpenStack Cloud oder als eigenständige Storage-Lösung verfügbar. Weitere Informationen finden Sie auf www.suse.com/storage. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit finden Sie auf www.suse.com/products/suse-enterprise-storage/how-to-buy.

Zusätzlich arbeitet SUSE gemeinsam mit verschiedenen Partnern an einer Version von SUSE Enterprise Storage für Geräte, die 64-Bit-ARM-Technologie nutzen. Durch diese Zusammenarbeit ergibt sich eine Auswahl an Hardware-Plattformen für softwaredefinierten Storage für Unternehmenskunden und besonders Large Enterprise Kunden. Erste Lösungen werden nach Aussagen der Partner im ersten Quartal 2016 zur Verfügung stehen.

SUSE-Engineer Lars Marowsky-Brée ins Ceph Advisory Board berufen
SUSE Engineer Lars Marowsky-Brée wurde als erster SUSE-Vertreter in das neu geschaffene Ceph Advisory Board berufen. Das Gremium, dem Mitglieder der Ceph-Community angehören, wurde zur Schaffung eines Frameworks eingerichtet, das Vermittlung von Fachwissen, Leitlinien und Beratung übernehmen wird, um Beteiligung, Wachstum und Vielfalt bei Entwicklung, Test und Infrastruktur des Ceph-Projekts zu erhöhen. Das Gremium wird keine der kommerziellen Lösungen begünstigen, sondern wird Bekanntheit und Anwendung der Ceph-Technologie generell fördern sowie Informationen zu Branchenentwicklungen für die Mitglieder des Ceph-Projekts zur Verfügung stellen. SUSE ist Gründungsmitglied des Gremiums.

Über SUSE
SUSE, ein Pionier im Bereich Open Source-Software, entwickelt zuverlässige interoperable Linux-, Cloud-Infrastruktur-und Speicher-Lösungen, die Unternehmen mehr Kontrolle und Flexibilität ermöglichen. Mehr als 20 Jahre Erfahrung und hervorragende Leistung in den Bereichen Entwicklung und Services sowie ein einzigartiges Partner Ökosystem machen die SUSE Produkte und den Support leistungsstark und helfen unseren Kunden Komplexität zu verringern, Kosten zu reduzieren und verlässlich erfolgskritische Services anzubieten. Unsere dauerhaften Beziehungen zu unseren Kunden ermöglichen es uns, ihnen angepasste und intelligente Innovationen bereitzustellen, die sie für ihren Erfolg benötigen—heute und morgen. Weitere Informationen: www.suse.de


Category: SUSE Enterprise Storage
You can follow any responses to this entry via RSS.