Die wichtigsten Funktionen

icon icon

Nutzung einzigartiger AArch64-Funktionen auf einer bewährten, branchenüblichen Open Source-Betriebssystemdistribution mit Sicherhe...

Read More

icon icon

Bereitstellung von innovativen Open Source-Lösungen für Speicherung, Netzwerke und industrielle Automatisierung mit einer extrem ro...

Read More

icon icon

Kürzere Markteinführungszeiten dank einer Reihe von ausgereiften Tools für eine schnellere Kompilierung, Paketierung und Bereitste...

Read More

icon

Nutzung einzigartiger AArch64-Funktionen auf einer bewährten, branchenüblichen Open Source-Betriebssystemdistribution mit Sicherheit der Unternehmensklasse und exzellentem Support


×
icon

Bereitstellung von innovativen Open Source-Lösungen für Speicherung, Netzwerke und industrielle Automatisierung mit einer extrem robusten Betriebssystemgrundlage, die erweiterte Funktionen einer Vielzahl von 64-Bit-ARM-Prozessoren unterstützt


×
icon

Kürzere Markteinführungszeiten dank einer Reihe von ausgereiften Tools für eine schnellere Kompilierung, Paketierung und Bereitstellung von Linux-Lösungen für 64-Bit-ARM-Server und IoT-Systeme


×
icon

Nutzung einzigartiger AArch64-Funktionen auf einer bewährten, branchenüblichen Open Source-Betriebssystemdistribution mit Sicherheit der Unternehmensklasse und exzellentem Support


icon

Bereitstellung von innovativen Open Source-Lösungen für Speicherung, Netzwerke und industrielle Automatisierung mit einer extrem robusten Betriebssystemgrundlage, die erweiterte Funktionen einer Vielzahl von 64-Bit-ARM-Prozessoren unterstützt


icon

Kürzere Markteinführungszeiten dank einer Reihe von ausgereiften Tools für eine schnellere Kompilierung, Paketierung und Bereitstellung von Linux-Lösungen für 64-Bit-ARM-Server und IoT-Systeme


Finden Sie heraus, was sich bei der neuesten Version geändert hat

Technische Daten

SUSE ist Technologiepartner der folgenden Anbieter von ARM-Prozessoren, um einzigartige AArch64-Funktionen zu testen und zu nutzen:

  • Advanced Micro Devices (AMD) – Opteron A1100
  • Ampere Computing – X-Gene 1, X-Gene 2, eMAG, Altra
  • AWS – Graviton, Graviton 2
  • Broadcom – BCM2837, BCM2711
  • Fujitsu – A64FX
  • Huawei – Kunpeng 916, Kunpeng 920
  • Marvell/Cavium – ThunderX, ThunderX2, Octeon TX, Armada 7040/8040
  • Mellanox – Bluefield
  • NXP – i.MX 8M; QorIQ LS1028A, LS1046A, LS1088A, LS2085A, LS2088A, LX2160A
  • Rockchip – RK3399
  • Qualcomm – Centriq 2400
  • Socionext – SynQuacer SC2A11
  • Xilinx – Zynq UltraScale+ MPSoC

Hinweis: Erkundigen Sie sich beim jeweiligen Hardwareanbieter nach der SUSE YES-Zertifizierung für die ARM-Prozessoren in Ihrer Lösung. Da die ARM-System-on-a-Chip-Hardware eine unglaublich schnelle Einführungszeit aufwies, konnte die Hardware nicht für alle Plattformen gleichermaßen getestet werden.

Die folgenden Serversysteme werden unterstützt:

  • Cray XC60
  • HPE Apollo 70
  • Nvidia TegraX1, TegraX2

Mindestanforderungen für Hardware

Die SUSE Linux Enterprise Server for ARM-Mindestanforderungen für Hardware finden Sie in der SUSE Linux Enterprise Server 15-Kurzanleitung.

Die folgenden Raspberry Pi-Geräte werden unterstützt:

  • Raspberry Pi 3 Model A+
  • Raspberry Pi 3 Model B
  • Raspberry Pi 3 Model B+
  • Raspberry Pi 4 (nur Bildspeichergrafiken)
  • Raspberry Pi Compute Module 3+

Die folgenden E/A-Optionen für Raspberry Pi 3 Model A+/B/B+* und Raspberry Pi 4 werden unterstützt:

  • HDMI
  • HDMI-Audio
  • Raspberry Pi-Touchscreen
  • USB-Tastatur
  • USB-Maus
  • Ethernet
  • Drahtlosverbindung
  • Bluetooth
  • GPIO

SUSE hängt von dem Quellcode für Hardware-Treiber ab, die der Open Source Community vorab zur Verfügung gestellt werden müssen, um in SUSE Linux Enterprise-Produkten eingebunden werden zu können. Die folgenden Raspberry Pi-Funktionen sind daher nicht verfügbar:

  • Audio (über Buchse)
  • Kamera
  • H.264 MPEG

Buy or Try