Tech-Cast

Automatisieren Sie Ihr System mit SAP HANA

Tech-Cast ansehen

Lösungsleitfaden

Leitfaden zur Sicherheits­optimierung des Betriebssystems für SAP HANA

Weitere Informationen

Einrichtungs­handbuch

SAP HANA-Scale-out mit SUSE Manager

Weitere Informationen

Anwenderbericht

SAP IT-Abteilung senkt dank SUSE die Gesamtbetriebskosten

Weitere Informationen

SUSE für SAP HANA

Wenn Sie SAP HANA – die SAP-Technologie für In-Memory-Computing der nächsten Generation – ausführen, sollten Sie sicherstellen, dass das zugrundeliegende Betriebssystem Ihrer Wahl die unternehmens­gerechte Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Skalierbarkeit, Verwaltbarkeit und Sicherheit bietet, um Ihren Ansprüchen gerecht zu werden.

SUSE Linux Enterprise Server ist das empfohlene und unterstützte Betriebssystem für SAP HANA und wird derzeit in mehr als 5.800 SAP HANA-Installationen ausgeführt.


Drive Digital Transformation with SUSE

Mit SAP HANA auf SUSE Linux Enterprise Server verfügen Sie über die Plattform für die digitale Transformation für S4/HANA. So können Sie die stabile, sichere und hochgradig flexible Plattform bereitstellen, die SAP-Kunden benötigen, um sich zu wirklich digitalen Unternehmen weiter­zuentwickeln. Über den Newsletter der Gartner Group „Drive Digital Transformation with SUSE“ können Sie auf einen kostenlosen Bericht zu Anwendungs­beispielen für SAP HANA und Informationen von SUSE zur Planung Ihres Digitalisierungs­vorhabens zugreifen.

Hochver­fügbarkeit
Sicherheits­optimierung
Einfache Verwaltung
Unvergleich­liche Leistung
Public Cloud
Entdecken Sie SAP HANA
Hochver­fügbarkeit

mit automatischem Failover

Seit 2011 arbeiten SUSE und SAP gemeinsam daran, die Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit von SAP HANA zu verbessern, damit Kunden ihre Implementierungen für mehrere Knoten und große Big Data-Umgebungen ausweiten können. Zur Sicherstellung der Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery kann SAP HANA Ihr SAP HANA-System innerhalb desselben Data Center oder über zwei Data Center hinweg replizieren. Diese Funktion heißt „SAP HANA-System­reproduktion“. SUSE unterstützt diese Funktion durch die Bereitstellung von zwei Ressourcenagenten für Kunden, um die Hochverfügbarkeit von SAP HANA-System­reproduktionen zu gewährleisten.

Sicherheits­optimierung

durch Ihr Betriebssystem

Mindestens genauso wichtig wie die Sicherheit der SAP HANA-Datenbank ist die Sicherheit des zugrundeliegenden Betriebssystems. Viele Hackerangriffe sind auf das Betriebssystem und nicht direkt auf die Datenbank ausgerichtet. Sobald sich ein Hacker Zugriff verschafft hat und über ausreichend Zugriffsrechte verfügt, kann er oder sie mit dem Angriff auf die laufende Datenbank­anwendung fortfahren.

SUSE verfügt im Bereich der IT-Sicherheit für Linux-Betriebssysteme über langjährige Erfahrung und bietet ein umfassendes Sicherheitspaket für SUSE Linux Enterprise Server, um Systeme vor Sicherheits­vorfällen jeder Art zu schützen. Zur weiteren Verbesserung der Sicherheits­standards speziell für SAP HANA hat SUSE den Leitfaden Sicherheits­optimierung des Betriebssystems für SAP HANA und den zugehörigen Tech-Cast veröffentlicht.

Einfache Verwaltung

mit SUSE Manager

Mit SUSE Manager können Sie eine Vielzahl von Linux-Systemen effizient verwalten und stets auf dem neuesten Stand halten. Dies erfolgt durch die Verbindung von SUSE Manager mit Paket- und Aktualisierungs­quellen in Form von Repositorys. SUSE stellt einen technischen Leitfaden – Konfigurieren eines Scale-out-Szenarios für SAP HANA mit SUSE Manager – zur Verfügung, in dem beschrieben wird, wie der SUSE Manager-Server installiert wird und verwendet werden kann, um Ihr SAP HANA-Scale-out-Szenario zu aktualisieren. Erfahren Sie mehr über das Bändigen Ihrer IT mit SUSE Manager.

Unvergleich­liche Leistung

Schnellere Wertschöpfung

SUSE Linux Enterprise Server für SAP-Anwendungen ist das empfohlene Betriebssystem für SAP HANA und zeichnet sich durch konstant hohe Verfügbarkeit und Leistung aus – selbst bei maximaler CPU- und RAM-Auslastung. Erfahren Sie mehr über unsere SAP-Lösungen oder besuchen Sie die Produktseite von SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications.

Public Cloud

SAP HANA auf AWS

Wenn Sie bei der Verwendung von SUSE Linux Enterprise Server auf Amazon EC2 eine vollständige SAP HANA-Instanz ausführen möchten, bietet AWS für einen schnellen Einstieg eine Referenz-Implementierung an, die einen SAP HANA-Cluster von 1 bis 5 Knoten startet und nur minimalen Aufwand erfordert. Verwenden Sie die AWS-Kurzanleitung zur Implementierung von SAP HANA, um einen Überblick über die Architektur sowie Links zur AWS CloudFormation-Vorlage zu erhalten, die die Installation automatisiert. Weitere Informationen erhalten Sie im AWS Marketplace.


SAP HANA unter Microsoft Azure

SUSE und Microsoft entwickeln gemeinsam ein Verfahren für die reibungslose Einführung von SAP HANA auf zweckgerichteten Cloud-Infrastrukturen mit zugehörigem Spitzensupport und Hochverfügbarkeit. Mit Microsoft Azure können Sie die größten SAP HANA-Workloads in der Cloud mit der nötigen Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit ausführen. Weitere Informationen finden Sie auf dem Azure Marketplace und im Bereitstellungsleitfaden für SUSE-VMs für SAP-Anwendungen unter Azure.

Entdecken Sie SAP HANA