Nürnberg, London und Cupertino, Kalifornien


SUSE, das weltweit größte unabhängige Open Source-Unternehmen, ist eine definitive Vereinbarung zur Übernahme von Rancher Labs eingegangen. Rancher mit Sitz in Cupertino, Kalifornien, ist ein Open Source-Unternehmen in Privatbesitz, das eine marktführende Kubernetes-Management-Plattform bereitstellt.

„Dieser Zusammenschluss zwei führender Open Source-Unternehmen stellt einen außergewöhnlichen Schritt für unsere Branche dar. Die Fusion eines führenden Anbieters von Enterprise Linux, Edge Computing und KI mit einem führenden Anbieter von Enterprise Kubernetes Management wird den Markt verändern und Kunden bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation unterstützen“, so Melissa Di Donato, CEO von SUSE. „Allein die Kombination von SUSE und Rancher wird die Tiefe eines global unterstützten und zu 100 Prozent echten Open Source-Portfolios bewerkstelligen, darunter native Cloud-Technologien, um unsere Kunden bei der nahtlosen Innovation in ihrem gesamten Unternehmen zu unterstützen – vom Edge- über den Core-Bereich bis hin zur Cloud.“

Umsetzung einer Cloud-Native-Zukunft für Kunden und Partner

Im Zuge des zunehmenden Bestrebens von IT-Führungskräften, die Cloud für Innovationen zu nutzen und die digitale Transformation voranzutreiben, hat sich Kubernetes rasch zu einer zentralen Säule der IT-Strategie entwickelt. Gartner prognostiziert, dass die zunehmende Verbreitung von cloudbasierten Anwendungen und Infrastrukturen dazu führen wird, dass bis 2024 mehr als 75 % der Großunternehmen in reifen Volkswirtschaften die Containerverwaltung nutzen werden (gegenüber weniger als 35 % im Jahr 2020).

SUSE, ein führendes Unternehmen im Bereich Enterprise Linux, Edge Computing und KI, und Rancher, ein führendes Unternehmen im Bereich Kubernetes-Containerverwaltung, werden mit der neuesten KI-Technologie und der nahtlosen Implementierung containerisierter Workloads Computing in allen Bereichen bereitstellen: von Edge über Core bis hin zur Cloud.

„Rancher und SUSE werden Unternehmen dabei helfen, ihre Zukunft in der Cloud zu kontrollieren“, sagte Sheng Liang, CEO von Rancher. „Unsere führende Kubernetes-Plattform bilden gemeinsam mit den breit gefächerten Open Source-Softwarelösungen von SUSE eine leistungsstarke Kombination, die es IT- und Betriebsleitern weltweit ermöglicht, die Anforderungen ihrer Kunden bestmöglich zu erfüllen, wo auch immer sie sich auf ihrem Weg der digitalen Transformation befinden – vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zu Edge.“

Nach den behördlichen Genehmigungen und dem Abschluss der Übernahme werden die Kunden beider Unternehmen von einem breiteren Best-in-Class-Portfolio sowie von der erheblich gesteigerten globalen Präsenz und Innovationskraft profitieren. SUSE-Kunden kommen die robusten Funktionen der branchenführenden Native-Cloud-Technologien von Rancher zugute, die von Forrester WaveTM als führend im Bereich Enterprise Container Platform Software bezeichnet werden. Die Kunden von Rancher werden ihrerseits Zugang zum globalen Support-Netzwerk und dem breiten Open Source-Portfolio von SUSE erhalten.

Dieser Zusammenschluss ist außerdem ein großer Zugewinn für das globale Partner-Ökosystem von SUSE, das nun in der Lage sein wird, mit den Produkten und Diensten von Rancher seinen Kunden eine noch breitere Auswahl an Lösungen anzubieten.

Unerschütterliches Engagement für die Open Source-Community

Mit seiner Erfahrung im Bereich der Open Source-Technologie ist SUSE weiterhin bestrebt, 100 % echte Open Source-Technologien ohne Herstellerbindung anzubieten. Rancher teilt diese Philosophie und wird seine Strategie der Offenheit und Unterstützung mehrerer Kubernetes-Distributionen und Betriebssysteme fortsetzen.

Die infrastrukturunabhängige Architektur von Rancher unterstützt alle von der Cloud Native Computing Foundation zertifizierten Kubernetes-Distributionen, einschließlich Google GKE, Amazon EKS und Microsoft AKS, sowie Projekte wie Gardener.

Erster Schritt der anorganischen Wachstumsstrategie von SUSE

Die Übernahme von Rancher ist der erste Schritt im Rahmen der anorganischen Wachstumsstrategie von SUSE seit seiner Umstellung zu einem vollständig unabhängigen Softwareunternehmen im März 2019. Sie folgt auch der starken finanziellen Dynamik von SUSE – zuletzt meldete SUSE für das Geschäftsjahr 2020 ein starkes zweites Quartal, in dem der Auftragswert (ACV, Annual Contract Value) im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent und die weltweiten Einnahmen im Cloud-Bereich um 70 Prozent stiegen.

„Unsere Vision, unseren Kunden und Partnern bessere Zukunftschancen und einen messbaren Wert zu ermöglichen, leitet unsere Entscheidungen und treibt unser Wachstum voran“, fügte Di Donato hinzu. „Diese Übernahme verbessert unsere Fähigkeit, ein umfassenderes Portfolio, eine größere Auswahl für unsere Kunden und keine Bindung an einen bestimmten Hersteller anzubieten. Weiterhin sind wir dadurch in der Lage, eine noch strategischere Rolle bei Anbietern von Cloud-Diensten, unabhängigen Hardwareanbietern, Systemintegratoren und Wiederverkäufern mit Mehrwert zu spielen, die darauf bedacht sind, ihren Kunden eine größere Auswahl zu bieten.“

Es wird erwartet, dass die Transaktion vor Ende Oktober 2020 abgeschlossen wird, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich des Erhalts der behördlichen Genehmigungen.

Über SUSE
SUSE, das weltweit größte unabhängige Open Source-Softwareunternehmen, fördert die digitale Transformation mit echten Open Source-Technologien für Unternehmen, die herkömmliche, Cloud- und Edge-Lösungen vereinfachen, modernisieren und beschleunigen. Gemeinsam mit Partnern, Communities und Kunden arbeitet SUSE an der Bereitstellung und Unterstützung von Lösungen, die entscheidend für den Geschäftserfolg sind. Die SUSE-Lösungen für Container- und Cloud-Plattformen, softwaredefinierte Infrastruktur sowie für künstliche Intelligenz und Edge-Computing, ermöglichen Kunden die Erstellung, Implementierung und Verwaltung von Workloads, überall – vor Ort, in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen. Weitere Informationen unter www.suse.com.

Über Rancher Labs
Rancher Labs liefert Open Source-Software, die es Unternehmen ermöglicht, Kubernetes skalierbar auf jeder beliebigen Infrastruktur im Rechenzentrum, in der Cloud, in Zweigstellen und am Netzwerk-Edge bereitzustellen und zu verwalten. Mit 37.000 aktiven Benutzern und mehr als 100 Millionen Downloads ist das Flaggschiffprodukt, Rancher, eine führende Kubernetes-Verwaltungsplattform. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rancher.com und folgen Sie @Rancher_Labs auf Twitter.

 

Alle erwähnten Produkt- und Firmennamen sind u. U. Marken ihrer eingetragenen Inhaber.

 

(Visited 1 times, 1 visits today)

Category: Announcements, News
You can follow any responses to this entry via RSS.