Nürnberg


SUSE Enterprise Storage 3 hilft Unternehmen durch technische Neuerungen, den sich verändernden Anforderungen ihres Geschäfts und der Datenspeicherung besser gerecht zu werden. Die neue, intelligente softwaredefinierte Storage-Lösung von SUSE ist das erste kommerziell unterstützte Angebot, das auf dem Jewel-Release des Open-Source-Projekts Ceph basiert. SUSE-Kunden sind somit die ersten, die einen einfachen, vollständig unterstützten Zugang zu den Innovationen erhalten, die die Ceph-Community fortlaufend hervorbringt.

In Zusammenarbeit liefern SUSE und HPE die HPE Scalable Storage Solution nun auch mit SUSE Enterprise Storage aus. Diese Lösung erleichtert es Unternehmen, Herausforderungen zu bewältigen, die mit der Haltung großer Datenmengen verbunden sind. Unterstützt wird SUSE Enterprise Storage von den vielseitig einsetzbaren HPE ProLiant Servern sowie von den HPE Apollo und Cloudline Servern, die speziell für Datenhaltung ausgelegt sind. Mehr über die Kooperation kann hier nachgelesen werden.

„Unsere Kunden sind die ersten, denen eine komplett unterstützte, einsatzbereite Version von Ceph-Storage zur Verfügung steht. Sie profitieren so frühzeitig von technischen Neuerungen, noch vor ihren Wettbewerbern“, so Michael Jores, Regional Director Central Europe bei SUSE. „SUSE Enterprise Storage 3 ermöglicht es Unternehmen, ihre Storage-Infrastruktur zu aktualisieren und neue Technologien vollständig zu integrieren – so entsteht ein kosteneffizientes, redundantes und widerstandsfähiges System für den Einsatz auf Commodity-Hardware.“

Arun Chandrasekaran, Research Vice President und Julia Palmer, Research Director bei Gartner, ergänzen: „Die hohen Akquisitions-, Instandhaltungs- und Ausstiegskosten proprietärer Storage-Lösungen strapazieren Infrastruktur sowie Budgets von Unternehmen und verhindern damit die Finanzierung neuer Projekte. Als wichtigste Vorteile von Open-Source-Software erscheinen uns Ungebundenheit, Innovation und Flexibilität – reduzierte Kosten sind nicht die Hauptsache, sondern eher ein zusätzlicher Pluspunkt.“*

SUSE Enterprise 3 bietet Zugang zu folgenden neuen Features von Ceph:

    • Das POSIX-konforme Ceph-Dateisystem (CephFS) ermöglicht den nativen Zugang zu Dateisystemen und verschafft Kunden dadurch vereinheitlichten Block-, Object- und File-Access im SUSE Enterprise Storage Cluster.

 

    • Die Multisite-Objektreplikation schafft eine asynchrone „Active-Active“-Multi-Cluster-Umgebung; durch Fernreplikation und asynchrone Blockreplikation (RDB) wird die Disaster Recovery verbessert.

 

  • Ein neues Framework vereinfacht die Verwaltung, indem es die Grundlagen für eine verbesserte Nutzeroberfläche legt (unter Benutzung von openATTIC); hinzu kommt die Orchestrierung des Clusters mithilfe von Salt.

Mehr Informationen über SUSE Enterprise Storage 3, Preise und Verfügbarkeit gibt es unter www.suse.com/storage.

*“Market Guide for Open-Source Storage,“ Gartner, 23. November 2015.

Über SUSE
SUSE, ein Pionier im Bereich Open Source-Software, entwickelt zuverlässige interoperable Linux-, Cloud-Infrastruktur- und Speicher-Lösungen, die Unternehmen mehr Kontrolle und Flexibilität ermöglichen. Mehr als 20 Jahre Erfahrung und hervorragende Leistung in den Bereichen Entwicklung und Services sowie ein einzigartiges Partner Ökosystem machen die SUSE Produkte und den Support leistungsstark und helfen unseren Kunden Komplexität zu verringern, Kosten zu reduzieren und verlässlich erfolgskritische Services anzubieten. Unsere dauerhaften Beziehungen zu unseren Kunden ermöglichen es uns, ihnen angepasste und intelligente Innovationen bereitzustellen, die sie für ihren Erfolg benötigen – heute und morgen. Weitere Informationen: www.suse.de.


Category: Allgemein
You can follow any responses to this entry via RSS.