Setzen Sie das Linux ein, das am besten zur VMware-Implementierung in Ihrem Rechenzentrum passt.

Ihre Linux-Wahl wirkt sich auf Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen aus.

SUSE und VMware stellen seit mehr als 10 Jahren interoperable und gemeinsam unterstützte Lösungen bereit, mit denen Sie Ihr Rechenzentrum (und Ihre Cloud) effizient betreiben können.

Wenn Sie SUSE Linux Enterprise Server für VMware nutzen, sollten Sie die Wartung stets auf dem aktuellen Stand halten. Verlängern Sie deshalb jetzt mit einer aktualisierten SUSE Linux Enterprise Server-Subscription.

Maximierte Leistung und Verfügbarkeit
Optimierte SAP HANA-Bereitstellungen
 Erweiterung mit OpenStack und NSX 
Maximierte Leistung und Verfügbarkeit

Die besten VMware-Lösungen.

SUSE Linux Enterprise Server wird mit open-vm-tools und integrierten VMware-Treibern bereitgestellt, sodass Sie keine Tools gesondert installieren müssen und virtuelle Maschinen auf VMware-Infrastrukturen stattdessen mit führenden vorkonfigurierten Funktionen bereitstellen können.

Mit SUSE Linux Enterprise High Availability Extension sind die Workloads und Daten auf virtuellen Maschinen unter vSphere abgedeckt, und in Kombination mit VMware HA lässt sich die Verfügbarkeit für virtuelle Umgebungen optimieren.

Optimierte SAP HANA-Bereitstellungen

Führen Sie SAP aus Gründen der Einfachheit doch einfach auf der VMware-Plattform aus.

Mit SAP auf der VMware-Plattform erzielen Kunden die Einfachheit, Effizienz und Flexibilität, die sie für ihre geschäftskritischen Unternehmensumgebungen benötigen. SUSE Linux Enterprise ist die führende Plattform für SAP-Lösungen für Linux und das empfohlene und unterstützte Betriebssystem für SAP HANA.

SAP HANA wird ab sofort auf vSphere 5.5 ausgeführt. Somit profitieren Sie von der Kombination aus der Leistung der SAP HANA-Plattform im Arbeitsspeicher mit VMware vSphere und SUSE Linux Enterprise Server für SAP und erzielen eine schnellere Amortisierung, bessere Serviceebenen und niedrigere TCO für Ihre Produktionsumgebungen.

 Erweiterung mit OpenStack und NSX 

Nutzen Sie Ihr IT-Budget optimal.

Die Konfiguration und Verwaltung Ihres Netzwerks zählen zu den größten Herausforderungen bei der Bereitstellung einer OpenStack Private Cloud.

Mit SUSE OpenStack Cloud mit integriertem Support für die VMware NSX-Virtualisierungsplattform lässt sich das Potenzial eines softwaredefinierten Rechenzentrums bei Vorliegen von Multi-Hypervisor-Anforderungen voll ausschöpfen, da Kunden virtuelle Netzwerke nach Bedarf erstellen, speichern, löschen und wiederherstellen können, ohne dass physische Netzwerk neu konfigurieren zu müssen.