7.5 Manuelles Erstellen und Verwalten von Snapshots

Snapper ist nicht auf das automatische Erstellen und Verwalten von Snapshots über eine Konfiguration beschränkt. Mit dem Kommandozeilenwerkzeug oder dem YaST-Modul können Sie auch selbst Snapshot-Paare (vorher/nachher) oder einzelne Snapshots manuell erstellen.

Alle Snapper-Vorgänge werden für eine vorhandene Konfiguration ausgeführt (weitere Details finden Sie unter Abschnitt 7.4, Erstellen und Bearbeiten von Snapper-Konfigurationen). Sie können Snapshots nur für Partitionen oder Volumes erstellen, für die eine Konfiguration vorhanden ist. Standardmäßig wird die Systemkonfiguration (root) verwendet. Wenn Sie Snapshots für Ihre eigene Konfiguration erstellen oder verwalten möchten, müssen Sie diese Konfiguration explizit auswählen. Verwenden Sie das Dropdown-Feld Aktuelle Konfiguration in YaST oder geben Sie den Schalter -c in der Kommandozeile an (snapper -c MEINE_KONF KOMMANDO).

7.5.1 Snapshot-Metadaten

Ein Snapshot besteht jeweils aus dem Snapshot selbst und aus einigen Metadaten. Beim Erstellen eines Snapshots müssen Sie auch die Metadaten angeben. Wenn Sie einen Snapshot bearbeiten, so ändern Sie die Metadaten – der Inhalt selbst kann nicht bearbeitet werden. Verwenden Sie das Kommando snapper list, um die vorhandenen Snapshots und ihre Metadaten anzuzeigen:

snapper --config home list

Listet Snapshots für die Konfiguration home auf. Um Snapshots für die Standardkonfiguration (root) aufzulisten, verwenden Sie snapper -c root list oder snapper list.

snapper list -a

Listet Snapshots für alle vorhandenen Konfigurationen auf.

snapper list -t pre-post

Listet alle Pre- und Post-Snapshot-Paare für die Standardkonfiguration (root) auf.

snapper list -t single

Listet alle Snapshots des Typs single für die Standardkonfiguration (root) auf.

Die folgenden Metadaten sind für jeden Snapshot verfügbar:

  • Typ: Snapshot-Typ; Details siehe Snapshot-Typen. Diese Daten können nicht geändert werden.

  • Nummer: Eindeutige Nummer des Snapshots. Diese Daten können nicht geändert werden.

  • Pre Number (Pre-Nummer): Nummer des zugehörigen Pre-Snapshots. Nur für Snapshots vom Post-Typ. Diese Daten können nicht geändert werden.

  • Beschreibung: Beschreibung des Snapshots.

  • Benutzerdaten: Erweiterte Beschreibung, in der Sie benutzerdefinierte Daten als kommagetrennte Liste im Format Schlüssel=Wert angeben können, beispielsweise reason=testing, project=foo. Mit diesem Feld wird außerdem ein Snapshot als wichtig gekennzeichnet (important=yes), und der Benutzer, der den Snapshot erstellt hat, wird hier aufgeführt (user=tux).

  • Bereinigungsalgorithmus: Bereinigungsalgorithmus für den Snapshot; Details siehe Abschnitt 7.6, Automatisches Bereinigen von Snapshots.

Snapshot-Typen

In Snapper gibt es drei Typen von Snapshots: pre, post und einzeln. Physisch unterscheiden sie sich nicht, sie werden jedoch in Snapper unterschiedlich behandelt.

Pre

Snapshot eines Dateisystems vor einer Änderung. Zu jedem Pre-Snapshot gibt es einen zugehörigen Post-Snapshot. Verwendung z. B. für die automatischen YaST-/Zypper-Snapshots.

Post

Snapshot eines Dateisystems nach einer Änderung. Zu jedem Post-Snapshot gibt es einen zugehörigen Pre-Snapshot. Verwendung z. B. für die automatischen YaST-/Zypper-Snapshots.

Einzeln

Eigenständiger Snapshot. Verwendung z. B. für die automatischen stündlichen Snapshots. Dies ist der Standardtyp beim Erstellen von Snapshots.

Bereinigungsalgorithmen

Snapper bietet drei Algorithmen zum Bereinigen alter Snapshots. Die Algorithmen werden im Rahmen eines täglichen CRON-Auftrags ausgeführt. Sie können die Anzahl der verschiedenen Typen von Snapshots definieren, die in der Snapper-Konfiguration aufbewahrt werden sollen (siehe Abschnitt 7.4.1, Verwalten vorhandener Konfigurationen).

Zahl

Löscht alte Snapshots, sobald eine bestimmte Anzahl von Snapshots erreicht wird.

timeline (Zeitleiste)

Löscht Snapshots, die ein bestimmtes Alter erreicht haben; hierbei werden allerdings mehrere stündliche, tägliche, monatliche und jährliche Snapshots beibehalten.

empty-pre-post (Leer-Pre-Post)

Löscht Pre-/Post-Snapshot-Paare, zwischen denen keine Unterschiede (Diffs) bestehen.

7.5.2 Erstellen von Snapshots

Zum Erstellen eines Snapshots führen Sie snapper create aus, oder klicken Sie im Snapper-Modul in YaST auf Erstellen. In den nachfolgenden Beispielen wird erläutert, wie Sie Snapshots über die Kommandozeile erstellen. Die Anpassung ist über die YaST-Oberfläche ganz einfach.

TIPP: Snapshot-Beschreibung

Geben Sie stets eine aussagekräftige Beschreibung an, mit der der Zweck des Snapshots auch später noch eindeutig erkennbar ist. Über die Option für die Benutzerdaten können Sie noch mehr Informationen festlegen.

snapper create --description "Snapshot für Woche 2 2014"

Erstellt einen eigenständigen Snapshot (Einzeltyp) für die Standardkonfiguration (root) mit einer Beschreibung. Da kein Bereinigungsalgorithmus angegeben ist, wird der Snapshot nicht automatisch gelöscht.

snapper --config home create --description "Bereinigung in ~tux"

Erstellt einen eigenständigen Snapshot (Einzeltyp) für die benutzerdefinierte Konfiguration (home) mit einer Beschreibung. Da kein Bereinigungsalgorithmus angegeben ist, wird der Snapshot nicht automatisch gelöscht.

snapper --config home create --description "Tägliche Datensicherung" --cleanup-algorithm timeline>

Erstellt einen eigenständigen Snapshot (Einzeltyp) für die benutzerdefinierte Konfiguration (home) mit einer Beschreibung. Die Datei wird automatisch gelöscht, sobald die Kriterien für den Zeitleisten-Bereinigungsalgorithmus in der Konfiguration erfüllt sind.

snapper create --type pre--print-number--description "Vor Apache-Konfigurationsbereinigung"--userdata "important=yes"

Erstellt einen Snapshot vom Pre-Typ und gibt die Snapshot-Nummer aus. Erstes Kommando zum Erstellen eines Snapshot-Paars, mit dem der Vorher-/Nachher-Zustand festgehalten wird. Der Snapshot wird als wichtig gekennzeichnet.

snapper create --type post--pre-number 30--description "Nach der Apache-Konfigurationsbereinigung"--userdata "important=yes"

Erstellt einen Snapshot vom Post-Typ, gepaart mit der Pre-Snapshot-Nummer 30. Zweites Kommando zum Erstellen eines Snapshot-Paars, mit dem der Vorher-/Nachher-Zustand festgehalten wird. Der Snapshot wird als wichtig gekennzeichnet.

snapper create --command KOMMANDO--description "Vor und nach KOMMANDO"

Erstellt automatisch ein Snapshot-Paar vor und nach dem Ausführen von KOMMANDO. Diese Option ist nur verfügbar, wenn Snapper in der Kommandozeile verwendet wird.

7.5.3 Bearbeiten von Snapshot-Metadaten

Bei Snapper können Sie die Beschreibung, den Bereinigungsalgorithmus und die Benutzerdaten eines Snapshots bearbeiten. Alle anderen Metadaten können nicht geändert werden. In den nachfolgenden Beispielen wird erläutert, wie Sie Snapshots über die Kommandozeile bearbeiten. Die Anpassung ist über die YaST-Oberfläche ganz einfach.

Um einen Snapshot in der Kommandozeile zu bearbeiten, müssen Sie seine Nummer kennen. Mit snapper list rufen Sie alle Snapshots mit den dazugehörigen Nummern ab.

Im Snapper-Modul in YaST werden bereits alle Snapshots aufgelistet. Wählen Sie einen Eintrag in der Liste, und klicken Sie auf Bearbeiten.

snapper modify --cleanup-algorithm "timeline" 10

Bearbeitet die Metadaten von Snapshot 10 für die Standardkonfiguration (root). Der Bereinigungsalgorithmus ist mit Zeitleiste festgelegt.

snapper --config home modify --description "Tägliche Sicherung" -cleanup-algorithm "timeline" 120

Bearbeitet die Metadaten von Snapshot 120 für die benutzerdefinierte Konfiguration home. Eine neue Beschreibung wird festgelegt, und der Bereinigungsalgorithmus wird aufgehoben.

7.5.4 Löschen von Snapshots

Zum Löschen eines Snapshots mit dem Snapper-Modul in YaST wählen Sie den gewünschten Snapshot in der Liste aus, und klicken Sie auf Löschen.

Um einen Snapshot mit dem Kommandozeilenwerkzeug zu löschen, müssen Sie seine Nummer kennen. Führen Sie hierzu snapper list aus. Zum Löschen eines Snapshots führen Sie snapper delete NUMBER aus.

Wenn Sie Snapshots mit Snapper löschen, wird der freigegebene Speicherplatz von einem Btrfs-Prozess in Anspruch genommen, der im Hintergrund ausgeführt wird. Der freie Speicherplatz wird daher erst mit Verzögerung sichtbar und verfügbar. Wenn der Speicherplatz, der durch Löschen eines Snapshots freigegeben wurde, sofort zur Verfügung stehen soll, ergänzen Sie den Löschbefehl mit der Option --sync.

TIPP: Löschen von Snapshot-Paaren

Wenn Sie einen Pre-Snapshot löschen, müssen Sie auch den zugehörigen Post-Snapshot löschen (und umgekehrt).

snapper delete 65

Löscht Snapshot 65 für die Standardkonfiguration (root).

snapper -c home delete 89 90

Löscht Snapshots 89 und 90 für die benutzerdefinierte Konfiguration home.

snapper delete --sync 23

Löscht Snapshot 23 für die Standardkonfiguration (root) und stellt den freigegebenen Speicherplatz sofort zur Verfügung.

TIPP: Löschen nicht referenzierter Snapshots

In bestimmten Fällen ist zwar der Btrfs-Snapshot vorhanden, die XML-Datei mit den Metadaten für Snapper fehlt jedoch. Der Snapshot ist daher nicht für Snapper sichtbar, muss also manuell gelöscht werden:

btrfs subvolume delete /.snapshots/SNAPSHOTNUMBER/snapshot
rm -rf /.snapshots/SNAPSHOTNUMBER

TIPP: Alte Snapshots belegen mehr Speicherplatz

Wenn Sie Snapshots löschen, um Speicherplatz auf der Festplatte freizugeben, löschen Sie zuerst die älteren Snapshots. Je älter ein Snapshot ist, desto mehr Speicherplatz belegt er.

Snapshots werden außerdem im Rahmen eines täglichen CRON-Auftrags automatisch gelöscht. Weitere Informationen finden Sie unter Bereinigungsalgorithmen.