Nürnberg, Germany


SUSE Linux Enterprise Server for SAP­ Applications ist die erste Linux-Distribution, die ab sofort für die kürzlich auf den Markt gebrachte IBM Power Systems Edition zur Verfügung steht und als erste IBM Power Systems für SAP HANA unterstützt. Die Lösung liefert hochverfügbare, geschäftskritische Echtzeitanalysen und lässt sich an Unternehmensbedürfnisse individuell anpassen.

„SUSE Linux Enterprise Server ist die führende Linux-Distribution für SAP-Lösungen auf Linux und das erste Betriebssystem, das SAP HANA auf IBM Power Systems unterstützt“, sagt Nils Brauckmann, President und General Manager von SUSE. „Wir bei SUSE wollen als langjähriger IBM- und SAP-Partner mit unseren zuverlässigen, skalierbaren und sicheren Linux-Lösungen die Hardware und Anwendungen unterstützen, die Unternehmen brauchen, um im Tagesgeschäft erfolgreich agieren zu können. SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications ist eine wichtige Ergänzung der IBM Power Systems Solution Editions für SAP HANA, um unseren Kunden eine erstklassige Performance und Hochverfügbarkeit zu vernünftigen Preisen bereitstellen zu können.“

Vicente Moranta, Director und Business Line Executive, SAP on IBM Power Systems bei IBM, fügt hinzu: „Kunden, die die geschäftlichen Vorteile von In-Memory-Datenbanken wie SAP HANA nutzen, können nun von einem schnelleren Durchsatz, einer höheren Bandbreite und der Zuverlässigkeit der IBM POWER8 profitieren. Mit SUSE Linux Enterprise erhalten sie einen raschen Einblick in ihre Geschäftssituation kombiniert mit einem Level an Verfügbarkeit, den sie für ihre Workloads benötigen.“

Joerg Latza, Head of SAP HANA Platform Product Management bei SAP: „Fachanwender können mithilfe der Next Generation Applikations- und Analyseplattform SAP HANA riesige Datenmengen verwalten und in Echtzeit wichtige Information aus ihnen ziehen. Power Systems Solution Editions für SAP HANA bietet unseren Kunden im Zusammenspiel mit SUSE Linux Enterprise Server nun viele wertvolle Zusatzfunktionen.“

SUSE Linux Enterprise Server 11 Service Pack 4 for SAP Applications ist die Plattform für IBM Power Systems mit SAP HANA. Sie basiert auf SUSE Linux Enterprise 11 Service Pack 4 und SUSE Linux Enterprise 11 Service Pack 4 High Availability Extension. Weitere Informationen auf suse.com/blazing-speed-with-sap-hana.html. Preisinformationen sind zu finden unter: suse.com/products/sles-for-sap/how-to-buy.

Über SUSE
SUSE, ein Pionier im Bereich Open Source-Software, entwickelt zuverlässige interoperable Linux-, Cloud-Infrastruktur—und Storage-Lösungen, die Unternehmen mehr Kontrolle und Flexibilität ermöglichen. Mehr als 20 Jahre Erfahrung und hervorragende Leistung in den Bereichen Entwicklung und Services sowie ein einzigartiges Partner Ökosystem machen die SUSE Produkte und den Support leistungsstark und helfen unseren Kunden Komplexität zu verringern, Kosten zu reduzieren und verlässlich erfolgskritische Services anzubieten. Unsere dauerhaften Beziehungen zu unseren Kunden ermöglichen es uns, ihnen angepasste und intelligente Innovationen bereitzustellen, die sie für ihren Erfolg benötigen—heute und morgen. Weitere Informationen: www.suse.de.

Copyright 2015 SUSE LLC. All rights reserved. SUSE and the SUSE logo are registered trademarks of SUSE LLC in the United States and other countries. SAP, SAP HANA and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP SE (or an SAP affiliate company) in Germany and other countries. See http://www.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx for additional trademark information and notices. All other third-party trademarks are the property of their respective owners.

SAP Forward-looking Statement
Any statements contained in this document that are not historical facts are forward-looking statements as defined in the U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Words such as „anticipate,“ „believe,“ „estimate,“ „expect,“ „forecast,“ „intend,“ „may,“ „plan,“ „project,“ „predict,“ „should“ and „will“ and similar expressions as they relate to SAP are intended to identify such forward-looking statements. SAP undertakes no obligation to publicly update or revise any forward-looking statements. All forward-looking statements are subject to various risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from expectations The factors that could affect SAP’s future financial results are discussed more fully in SAP’s filings with the U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“), including SAP’s most recent Annual Report on Form 20-F filed with the SEC. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of their dates.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Category: SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications
You can follow any responses to this entry via RSS.